Diese Website verwendet Cookies, um das Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen über die Verwendung von Cookies und die Möglichkeit der Verwendung von Cookies zu widersprechen, finden Sie hier.

4. - 5. Juni 2019 // Nürnberg, Germany

AUTOMOTIVE ENGINEERING EXPO Newsroom

Gemeinsam mehr

Im Forschungs- und Entwicklungszentrum Automotive Center Südwestfalen (acs) bearbeiten Experten aus den Technologiebereichen CAE, Technologiemanagement, Umform-, Kunststoff-, Fügetechnik und Testing bilaterale Gemeinschafts- und Förderprojekte, die die Bauteil- und Baugruppenentwicklung sowie die zugehörige Fertigungsprozessentwicklung zum Fokus haben.

Bereits 122 Unternehmen haben sich im ACS-Trägerverein zusammengeschlossen. Gemeinsam mit zehn Partnern aus diesem Kreis präsentiert sich das ACS auf der diesjährigen AEE. Die Partner Altair Engineering, Bilsing Automation, Dörken MKS-Systeme, EJOT, GEDIA Automotive Group, KIRCHHOFF Automotive, MKT Metall- und Kunststofftechnik GmbH, Strack Norma, Tillmann Profil und die Universität Siegen (UTS) repräsentieren mit ihren Kernkompetenzen die verschiedenen technologischen Bereiche der Prozesskette des interdisziplinären Karosseriebaus. Der gemeinschaftliche Auftritt des ACS und seiner Partner greift somit exakt das Fokusthema „Mit digitaler Entwicklung und flexibler Produktion zu neuen Leichtbau- Karosserie-Strukturen" der AEE auf, liefert eine Antwort auf die Schnittstellenherausforderungen zwischen den einzelnen Kernkompetenzen und zeigt damit den erheblichen Mehrwert von zielgerichteter Technologiekooperation, vor allem für die OEMs, auf.

Halle 12-420

Kontakt:

Automotive Center Südwestfalen GmbH, Attendorn, T +49 2722 9784 537, info@acs-innovations.de, www.acs-innovations.de

top