Diese Website verwendet Cookies, um das Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen über die Verwendung von Cookies und die Möglichkeit der Verwendung von Cookies zu widersprechen, finden Sie hier.

18. - 19. Mai 2021 // Nürnberg, Germany

AUTOMOTIVE ENGINEERING EXPO Newsroom

Schieber und Normkomponenten für den Großwerkzeugbau

Die standardisierte und patentierte Normschieber-Reihe „PowerMax“ für den Einsatz im Großwerkzeugbau, speziell in der Automobilindustrie, von Strack Norma.
Flexible Produktion
Normkomponenten für den Großwerkzeugbau // © Strack Norma

Strack Norma, einer der führenden Normalienanbieter in Europa, zeigt auf der AEE seine Lösungen für den Großwerkzeugbau. Im Fokus steht die standardisierte und patentierte Normschieber-Reihe „PowerMax“ für den Einsatz im Großwerkzeugbau, speziell in der Automobilindustrie. Die Premium-Reihe umfasst zusätzlich den um bis zu 30 Prozent kürzeren Normschieber „PowerMax 2.0“ sowie den „PowerMax light“ als preiswerte Alternative für Produktreihen, die in geringen Stückzahlen oder Kleinserien laufen. Sie wurde zudem um den Niederhalterschieber „PMON“ ergänzt, den das Unternehmen auf Kundenwunsch mit dem Treiber im Werkzeugoberteil konstruierte.

Darüber hinaus zeigt das Lüdenscheider Familienunternehmen auf der AEE eine Auswahl seines Sortimentes an Führungselementen, die um Varianten mit Sintermetall-Gleitschicht (SNS) ergänzt wurden. Die Sintermetall-Gleitschicht macht die Elemente im Werkzeug- und Formenbau widerstandsfähiger, verbessert ihre Standzeit, reduziert Wartungskosten und erhöht die Produktivität. Auch Tests in der Automobilindustrie bestätigten bereits, dass die Standzeit von Sintermetall um ein Vielfaches höher ist als die von Bronze mit Festschmierstoff. Hier wurden die SNS-Gleitleisten in der Medium- und Premium-Version der „PowerMax“-Normschieber-Reihe in den vergangenen Jahren erfolgreich eingesetzt.

Mittlerweile gehören neben Flachführungsleisten auch Prismenführungen und Gleitführungsbuchsen aus Sintermetall sowie Sonderlösungen zum festen Programm. Die zweiteiligen Führungsbuchsen aus Stahl mit eingeklebter Sinterhülse wurden in diesem Jahr durch eine Führungsbuchse mit SNS-Gleitschicht ersetzt. Die neuen Buchsen sind in unterschiedlichen Abmaßen erhältlich und kompatibel zu dem bestehenden Führungsbuchsenprogramm, sodass Kunden sie problemlos erneuern und untereinander austauschen können. Auch andere Komponenten für den Großwerkzeugbau wie Distanzierungen, Einweiser oder Zentrierungen, die nach den jeweiligen Normen der Automobilindustrie gefordert werden, hat der Normalienanbieter seit diesem Jahr in seinem Programm.

Stand 12-420

top